Unsere Themenseiten

Kopfschüsse nach Streit um Schulden? - Mordprozess beginnt

Nach einem tödlichen Streit um 800 Euro Schulden steht ein 38-Jähriger ab heute wegen Mordes vor Gericht. Der Berliner soll im März im brandenburgischen Ort Wandlitz-Basdorf einen Mann mit zwei Kopfschüssen getötet haben. Laut Anklage hatte sich der 38-Jährige Wochen davor von dem Opfer Bargeld geliehen. Vor der Tat sei es zu einem Streit um die Rückzahlung gekommen. Der Angeklagte habe sich später auf einer Berliner Polizeidienststelle gemeldet und angegeben, der Täter zu sein. Das Opfer wurde tot in einem Auto gefunden.