Unsere Themenseiten

Korrektur bei Steuereinnahmen erwartet - FDP: Quittung für Koalition

Die Wirtschaftsflaute hinterlässt Spuren: Bund, Länder und Kommunen müssen sich bei den Steuereinnahmen auf geringere finanzielle Spielräume einstellen. Die künftigen Einnahmen für den Fiskus dürften wegen der Konjunkturschwäche etwas geringer ausfallen als bisher erwartet. Heute wird in Berlin das Ergebnis der Steuerschätzer, die zuvor drei Tage lang in Wismar gerechnet hatten, für 2014 und die Zeit bis 2019 bekanntgegeben. FDP-Chef Christian Lindner sagte der dpa, die nachlassende Dynamik der Wirtschaft gehe zu einem Großteil auf das Konto von Union und SPD.