Unsere Themenseiten

Kraft räumt im Silvester-U-Ausschuss Fehler ein

Kraft räumt im Silvester-U-Ausschuss Fehler ein
Kraft räumt im Silvester-U-Ausschuss Fehler ein
Maja Hitij

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat einen Fehler in den Tagen nach den massenhaften Übergriffen auf Frauen in der Kölner Silvesternacht eingeräumt. Sie hätte sich nach eigener Einschätzung früher zu den Vorfällen äußern sollen.

Die Dimension der Übergriffe habe sich für die Landesregierung erst im Laufe des 4. Januar abgezeichnet, sagte Kraft im Untersuchungsausschuss des Düsseldorfer Landtags. Sie habe damals mit Innenminister Ralf Jäger (SPD) vereinbart, dass er sich noch am selben Tag dazu äußere. Sie selbst habe dann einen Tag später in einer Zeitung Stellung genommen. Das sei zu spät gewesen. Ein lediglich schriftliches Statement sei auch nicht ausreichend gewesen.