GESETZ IM BUNDESTAG

Krankenversicherte sollen finanziell entlastet werden

Die 56 Millionen Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen sollen den Zusatzbeitrag nicht mehr allein stemmen müssen. Außerdem ist eine Einführung der Brückenteilzeit geplant und der Bundestag berät über das Gute-Kita-Gesetz.
dpa
Krankenversicherte werden entlastet
Krankenversicherte werden entlastet Jan Woitas
Berlin.

Die Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen sollen ab dem kommenden Jahr finanziell entlastet werden. Das sieht ein Gesetz zur Krankenversicherung vor, das der Bundestag verabschieden will. Der bisher von den mehr als 56 Millionen Kassenmitgliedern allein zu zahlende Zusatzbeitrag wird damit zu gleichen Teilen zwischen ihnen und ihren Arbeitgebern aufgeteilt.

Wie teuer ist meine Krankenversicherung? Hier finden Sie eine Liste mit den Zusatzbeiträgen der jeweiligen Krankenkassen.

Brückenteilzeit geplant

Zudem will der Bundestag ein Gesetz zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts verabschieden. Eine Brückenteilzeit soll damit eingeführt werden. Demnach sollen Arbeitnehmer für begrenzte Dauer in Teilzeit gehen können und danach einen Anspruch zur Rückkehr in Vollzeit haben.

Erstmals berät der Bundestag überdies über das Gute-Kita-Gesetz. Deutschlands Kitas sollen mit 5,5 Milliarden Euro, die der bis 2022 fließen lassen will, qualitativ besser und für viele günstiger werden. Erstmals beraten wird auch über ein Gesetz für mehr Qualifizierung der Arbeitnehmer in Zeiten des digitalen Wandels. Auch zahlreiche weitere Gesetzesvorhaben stehen auf der Tagesordnung des Parlaments.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

zur Homepage