Unsere Themenseiten

Krawalle bei Protesten gegen Rechts in Hamburg - Bahnhof gesperrt

Wegen Ausschreitungen von linken Demonstranten ist der Bahnverkehr am Hamburger Hauptbahnhof zeitweise eingestellt worden. Vorher hatten Randalierer mit Reizgas Polizisten attackiert und einen Zug mit Steinen beworfen. Auslöser der Ausschreitungen war eine geplante, aber per Gerichtsbeschluss verbotene Demonstration von Rechtsextremen und Hooligans, die nach Bremen ausweichen könnten. Die Stadt bereitet sich vor. Zeitgleich demonstrierten auf dem Hamburger Rathausmarkt rund 7500 Menschen friedlich für Vielfalt und Toleranz.