Unsere Themenseiten

Leicht bewölkt bei 0 bis 8 Grad

Leicht bewölkt bei 0 bis 8 Grad
Leicht bewölkt bei 0 bis 8 Grad
Karl-Josef Hildenbrand

Heute breitet sich dichte Bewölkung allmählich südwärts aus. Südlich der Donau bleibt es aber teils sonnig, teils neblig-trüb, berichtet der Deutsche Wetterdienst in Offenbach.

Im Norden und Nordwesten, später auch in der Mitte, regnet es zeitweise leicht, im Bergland fällt später etwas Schnee. Nachmittags lockern die Wolken in äußersten Norden wieder auf. Die Höchsttemperaturen erreichen 0 bis 8 Grad, im Süden werden in mittleren Höhenlagen stellenweise mehr als 10 Grad erreicht. Der Wind weht im Süden schwach bis mäßig, sonst mäßig, im Norden in Böen frisch bis stark aus Südwest, auf den Bergen gibt es stürmische Böen.

In der Nacht zum Donnerstag fällt in Süddeutschland gebietsweise etwas Regen oder Schneeregen, im Bergland Schnee. In der Nordhälfte bleibt es trocken und es klart auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen +3 und -3 Grad, an der Küste bleibt es milder, in den Alpen kälter. Im Norden allmählich böig auflebender Wind aus westlichen Richtungen mit ersten stürmischen Böen bzw. Sturmböen an der Küste und auf den Inseln.