Unsere Themenseiten

Leichte Verluste an der Wall Street nach jüngster Rekordrallye

Nach der jüngsten Rekordrallye an der Wall Street haben den Anlegern neue Kaufargumente gefehlt. Vor der Sitzung der Europäischen Zentralbank am Donnerstag sowie dem monatlichen Arbeitsmarktbericht der US-Regierung am Freitag übten sie sich stattdessen in Zurückhaltung. Der Dow Jones sank letztlich um 0,47 Prozent auf 18 203,37 Punkte. Der Euro entfernte sich etwas von der Marke von 1,12 US-Dollar, die er erneut nur zeitweise übersprungen hatte. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1174 Dollar.