Unsere Themenseiten

Leidenschaftlicher Auftakt des 25. Usedomer Musikfestivals

Leidenschaftlicher Auftakt des 25. Usedomer Musikfestivals
Leidenschaftlicher Auftakt des 25. Usedomer Musikfestivals
Stefan Sauer

Das Usedomer Musikfestival ist am Samstagabend mit einem Konzert in seine 25. Festspielsaison gestartet. Das mit 1300 Zuhörern ausverkaufte Konzert im Kraftwerk Peenemünde nahm mit Kompositionen aus Estland, Lettland, Litauen, Finnland und Polen Bezug auf die Erlangung der Unabhängigkeit dieser Staaten vor 100 Jahren.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Schirmherrin des diesjährigen Musikfestivals, erinnerte daran, dass die Unabhängigkeit der baltischen Staaten keine dauerhafte gewesen sei. Dies sei Verpflichtung, sich immer wieder für die Friedensordnung und Verständigung stark zu machen, sagte sie.

Unter dem Dirigat von Kristjan Järvi spielte das „Baltic Sea Philharmonic” Werke von Jean Sibelius, Arvo Pärt, Imants Kalnins, Wojciech Kilar und Gediminas Gelgotas. Die Zuschauer erlebten ein leidenschaftliches Konzert. Mit einer unbändigen Spielfreude peitschte sich das Orchester durch Kalnins Rock-Symphony oder durch Kilars minimalistisch-rhythmisches Stück „Orawa”. Die norwegische Geigerin Mari Samuelsen begeisterte das Publikum mit Arvo Pärts „Fratres”.

Anders als in den Vorjahren hat sich die diesjährige Auflage des Usedomer Musikfestivals, das sich als „Podium der Ostsee” versteht, keinen Länderschwerpunkt gegeben. Bis zum 13. Oktober spannt das Festival in etwa 40 Konzerten und Veranstaltungen einen musikalischen Bogen über den gesamten Ostseeraum. Zum Festival unter dem Motto „Zehn Länder – ein Meer” werden die schwedische Sopranistin Anne Sofie von Otter, der in Litauen geborene Cellist und Dirigent David Geringas sowie die Jazzsängerin Gitte Hænning aus Dänemark erwartet.

Teil des Festivals sind auch Konzerte der Young Concert Artists New York, die am Sonntag in den Kirchen Liepe und Krummin mit der Akkordeonistin Hanzhi Wand und der Violinistin Soobeen Lee starten wollen.

Der langjährige Festival-Ehrenschirmherr Kurt Masur (1927-2015) hatte die Konzertreihe zur Förderung des Nachwuchses ins Leben gerufen. Seit 1995 treten Preisträger von Young Concert Artists New York auf der Insel Usedom auf.