Unsere Themenseiten

Leipziger Graffiti-Sprüher bekommen Stockschläge in Singapur

Wegen Graffiti-Sprühens in Singapur werden zwei junge Männer aus Leipzig mit drei Stockschlägen und neun Monaten Gefängnis bestraft. Das Urteil solle auch als Abschreckung dienen, sagte Richter Liew Thiam Leng in dem südostasiatischen Stadtstaat. Die 21 und 22 Jahre alten Männer zeigten vor Gericht vergeblich Reue. Die beiden waren im November vergangenen Jahres in ein U-Bahn-Depot eingedrungen und hatten einen Waggon mit Graffiti besprüht. Sie flohen nach Malaysia, wurden aber zwei Wochen später gefasst.