Unsere Themenseiten

Lettland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft von Italien

Lettland hat von Italien die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Das kleine baltische Land wird damit in den kommenden sechs Monaten die Geschäfte der 28 EU-Staaten führen. Es ist die erste lettische EU-Ratspräsidentschaft. Deshalb werde das Land sie mit größter Verantwortung angehen. Die oberste Priorität seien Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum, sagte Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma. Hauptaufgabe wird sein, den milliardenschweren Wachstumsplan von EU-Kommissionschef Juncker voranzubringen.