RÜCKRUNDENSTART

Lewandowski „absolut im Soll” – FC Bayern „heiß” auf Hertha

Trotz der Leistenoperation bei Robert Lewandowski rechnet Bayern Münchens Trainer Hansi Flick fest mit einem Einsatz seines Starstürmers zum Rückrundenauftakt bei Hertha BSC.
dpa
Robert Lewandowski
Kann gegen Hertha BSC auflaufen: Bayern-Star Robert Lewandowski. Foto: Sven Hoppe/dpa
München.

Lewandowski sei „nahe an 100 Prozent, er ist ein absoluter Profi. Er hat sehr hart gearbeitet”, sagte Flick. Der 31-jährige Pole sei in einem „guten Zustand”, er habe „keine Schmerzen” und sei vor dem Gastspiel in Berlin am Sonntag (15.30 Uhr) „absolut im Soll”. Auch mit Serge Gnabry plant Flick nach dessen Achillessehnenproblemen.

Lewandowski war gleich nach dem Ende der Hinrunde an der Leiste operiert worden. Das Trainingslager in Katar hatte er deshalb ausgelassen und in München an seiner Rückkehr gearbeitet. Lewandowski war am Mittwoch wieder voll ins Teamtraining zurückgekehrt.

Flick glaubt fest an eine erfolgreiche Aufholjagd in der Bundesliga und den nächsten Meistertitel. „Wir haben die Qualität, um Meister zu werden”, versicherte Flick vor dem Duell mit Jürgen Klinsmanns Berlinern. „Bayern hat schon unter Niko (Kovac) in der letzten Saison gezeigt, dass sie einen größeren Rückstand aufholen können.” Seine Mannschaft sei vor dem Auftakt „heiß, sie will Erfolg haben”.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in München

zur Homepage