„Lindenstraßen”-Fans demonstrieren für Erhalt der Serie

„Lindenstraßen”-Fans demonstrieren für Erhalt der Serie
„Lindenstraßen”-Fans demonstrieren für Erhalt der Serie
Horst Ossinger

Fans der „Lindenstraße” wollen am Samstag (14.00 Uhr) in Köln gegen das angekündigte Ende der ARD-Serie demonstrieren. Die Organisatoren rechnen nach eigenen Angaben mit mehreren hundert Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet.

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) will die seit 1985 laufende Serie im nächsten Jahr absetzen. Grund dafür seien die gesunkenen Einschaltquoten.

Einer der Mitwirkenden an der Demo, Marcel Schenk, sagte, es sei das erste Mal, dass Fans für eine Fernsehserie auf die Straße gingen. Die Demonstration ist bei der Polizei angemeldet. „Wenn's wirklich voll wird, wenn's Aufsehen erregt, dann glaube ich, dass einen ARD-Programmdirektor das auch zum Umdenken anregen könnte”, sagte Schenk.

Die Fans wollen auf dem Roncalliplatz direkt neben dem Kölner Dom unter anderem den „Silvestertanz” der „Lindenstraße” aufführen. Das ist eine Walzerversion der Titelmusik, zu der die Bewohner traditionell am Silvesterabend auf der Straße tanzen.