Unsere Themenseiten

Löws Spitze gegen Gauland: «Gut, wenn man Jérôme als Nachbarn hat»

Diesen kleinen Seitenhieb gönnte sich Joachim Löw nach dem Auftaktsieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der EM. Angesprochen auf die spektakuläre Rettungstat von Weltmeister Jérôme Boateng auf der eigenen Torlinie, erklärte der sonst nicht politisch auftretende Bundestrainer: «Es ist gut, wenn man einen Jérôme als Nachbarn hat in der Abwehr.» Das war eine feine verbale Spitze gegen AfD-Vize Alexander Gauland, der im Vorfeld der Europameisterschaft gesagt hatte, dass Deutsche zwar Boateng als Nationalspieler schätzen würden, aber nicht neben ihm wohnen wollten.