Unsere Themenseiten

London: Wohl schon am Freitag Flüge von Scharm el Scheich

Im ägyptischen Scharm el Scheich gestrandete britische Urlauber können voraussichtlich am Freitag heimfliegen. Es würden kurzfristige Sicherheitsmaßnehmen am Flughafen organisiert, sagte der britische Außenminister Philip Hammond der BBC.

Dazu gehöre, dass alles, was in die Maschinen gelange, durchleuchtet werde und die Flugzeuge selbst genau überprüft würden.

Diese Sonderkontrollen solle es so lange geben, wie es dauere, alle Urlauber nach Hause zu bringen, sagte Hammond. In einer zweiten Phase würden britische Experten mit den Ägyptern besprechen, wie man die Routinekontrollen an dem Flughafen verschärfen könne.

Am Vorabend hatte die Regierung in London von allen nicht notwendigen Flugreisen an den Flughafen am Roten Meer abgeraten. Sie hält es für wahrscheinlich, dass ein Sprengkörper vergangenen Samstag das russische Passagierflugzeug über dem Sinai zum Absturz gebracht hat. Am Donnerstag seien deswegen 19 Flüge von Scharm el Scheich nach Großbritannien ausgefallen, sagte der Minister.

In die Entscheidung, Flüge zu stoppen, seien «alle uns zugänglichen Informationen» eingeflossen, darunter auch Geheimdiensterkenntnisse. Die Behauptung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf dem Sinai, den Absturz mit 224 Toten verursacht zu haben, gehöre auch zu den Informationen.