Ölpreise fallen wieder

Ölpreise fallen wieder
Ölpreise fallen wieder
epa Larry W. Smith

Die Ölpreise sind am Montag nach einer zwischenzeitlichen Erholung vor dem Wochenende wieder deutlich gefallen.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete im frühen Handel 88,93 US-Dollar. Das waren 1,28 Dollar weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI sank um 1,26 Dollar auf 84,56 Dollar.

Nach wie vor stehen die Ölpreise wegen eines hohen Angebots, einer schwächer erwarteten Nachfrage und des vergleichsweise starken Dollars unter Druck.

Unterdessen senken immer mehr Mitglieder des Ölkartells Opec ihre Verkaufspreise. Nach dem größten Anbieter Saudi-Arabien und dem Iran folgt nun der zweitgrößte Opec-Produzent Irak. Rohstoffexperten von der Commerzbank hatten unlängst vor einem Preiskampf gewarnt.