Unsere Themenseiten

Chemiekonzern BASF legt Halbjahreszahlen vor

Chemiekonzern BASF legt Halbjahreszahlen vor
Chemiekonzern BASF legt Halbjahreszahlen vor
Uwe Anspach

Kurz nach seiner Vertragsverlängerung legt BASF-Vorstandschef Kurt Bock heute einen Zwischenbericht zur Lage des weltgrößten Chemiekonzerns vor.

Dann werden die BASF-Zahlen für das zweite Quartal 2015 und das erste Halbjahr veröffentlicht. Experten gehen davon aus, dass eine gute Nachfrage nach Katalysatoren, Bauchemikalien und Farben der BASF im zweiten Quartal zu einem Gewinnplus verholfen haben.

In den ersten drei Monaten hatten der Ölpreisverfall und höhere Kosten für die Erfolgsbeteiligung von Managern dem Unternehmen einen kräftigen Gewinnrückgang eingebrockt. Für das Gesamtjahr hielten die Ludwigshafener im April aber an ihren Zielen fest: Sie erwarten einen leicht steigenden Umsatz (2014: 74,32 Mrd Euro) und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Sondereinflüssen auf der Vorjahreshöhe von knapp 7,4 Milliarden Euro.