Unsere Themenseiten

Luftfahrtexperten am Untersuchungszentrum eingetroffen

Luftfahrtexperten sollen in Südfrankreich die Herkunft des mysteriösen Flugzeugwrackteils aus dem Indischen Ozean klären. Der Chef der malaysischen Luftfahrtbehörde traf bereits am Untersuchungszentrum des französischen Verteidigungsministeriums in Balma bei Toulouse ein. Auch Experten aus Frankreich und Australien sollen die auf der französischen Insel La Réunion entdeckte Flügelklappe untersuchen. Australiens Infrastrukturminister Warren Truss rechnet mit rascher Gewissheit, ob das Wrackteil tatsächlich vom verschwundenen Malaysia-Airlines-Flug MH370 stammt.