Unsere Themenseiten

Luisenburg-Festspiele beginnen

Luisenburg-Festspiele beginnen
Gerhard Bayerl

Auf der Luisenburg nahe Wunsiedel in Oberfranken haben die Festspiele begonnen. «Das älteste Freilichttheater Deutschlands ist ein Kulturjuwel besonderer Art», sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) vorab.

Die Verbindung von Natur und Kultur sei einzigartig. Nach dem Festakt zum Saisonstart feierte das Stück «Die Fahnenweihe» Premiere. Intendant Michael Lerchenberg bezeichnete das Stück als kritisches Volkstheater und als «Satire auf Moral und Kapital».

«Die Fahnenweihe» stammt von Josef Ruederer (1861-1915) und wurde viele Jahrzehnte nicht mehr von professionellen Theatern gespielt, wie Lerchenberg erläuterte. Als Grund vermutet er, dass mehr als 25 Rollen zu besetzen sind - und das Stück kaum zu kürzen ist. 

Die Luisenburg-Festspiele enden am 24. August. Jährlich kommen bis zu 150 000 Gäste zur von markanten Felsen umgebenen Bühne. In diesem Jahr sind neben «Die Fahnenweihe» noch ein Musical, der Shakespeare-Klassiker «Hamlet» und ein Familienstück zu sehen.