Unsere Themenseiten

Mann findet 900 Gehaltsbriefe mit privaten Daten im Müll

Mann findet 900 Gehaltsbriefe mit privaten Daten im Müll
Mann findet 900 Gehaltsbriefe mit privaten Daten im Müll
Bernd Weißbrod

Ein Mann hat in Neuwied bei Koblenz rund 900 Briefe mit Gehaltsabrechnungen auf seinem Mülleimer gefunden. Die Schreiben der Oberfinanzdirektion Koblenz (OFD) enthielten sensible private Daten der Empfänger, berichtete die «Bild»-Zeitung.

Der Karton mit den Briefen wurde aus dem Wagen eines Kurierdienstes auf dem Weg von Koblenz nach Mainz gestohlen, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Neuwied der Nachrichtenagentur dpa sagte. Der Täter habe offenbar Wertgegenstände darin vermutet, ihn dann aber in Neuwied zurückgelassen. Die Polizei habe den Kurierfahrer ausfindig gemacht. Noch sei aber unklar, wie und wo der Täter an den Karton gekommen sei.

Weil nur zwei Briefe geöffnet wurden, sei die OFD «mit einem blauen Auge davongekommen», teilte eine Sprecherin der Behörde mit. «Wir werden alles tun, den Vorgang aufzuklären und für die Zukunft unmöglich zu machen.» Die OFD habe dem Kurier die Briefe ordnungsgemäß übergeben, sagte die Sprecherin. Der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte Edgar Wagner geht nicht von Sorglosigkeit bei der OFD aus, sagte aber der Mainzer «Allgemeinen Zeitung»: «So etwas darf nicht passieren.»