Unsere Themenseiten

Mann verliert Hand beim Entzünden eines illegalen Feuerwerkskörpers

Mann verliert Hand beim Entzünden eines illegalen Feuerwerkskörpers
Mann verliert Hand beim Entzünden eines illegalen Feuerwerkskörpers
Stephan Jansen

Schwerer Unfall mit nicht zugelassenen Böllern: Ein 41-jähriger Mann aus Weißenfels (Sachsen-Anhalt) wurde beim Hantieren mit Feuerwerkskörpern so schwer verletzt, dass ihm die Hand amputiert werden musste.

Nach Angaben der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd vom Dienstag, hatte der Mann am Montagabend in seiner Wohnung einen Feuerwerkskörper in seiner Hand entzündet. Nach dem Unfall wurde der 41-Jährige in eine Klinik nach Halle geflogen. Dort konnten die Ärzte seine Hand nicht mehr retten und mussten sie amputieren. In der Wohnung des Mannes wurden 20 weitere Böller, von denen ein Großteil nicht beschriftet war, gefunden.