Unsere Themenseiten

Masseneinäscherungen toter Flutopfer in Indien geplant

Nach den verheerenden Überschwemmungen im Norden Indiens planen die Behörden Masseneinäscherungen toter Flutopfer. Morgen soll damit begonnen werden. Insgesamt wurden bisher etwa 680 Opfer bestätigt, viele von ihnen sind Touristen, die hinduistische Pilgerstätten in der Region besucht hatten. Das Innenministerium in Neu Delhi geht davon aus, dass die Zahl der Opfer noch steigen wird. Zehntausende Menschen waren wegen früher als üblich einsetzenden Monsun-Regenfällen tagelang von der Außenwelt abgeschnitten.