SCHAUSPIELER AUS ANKLAM

Matthias Schweighöfer ist von Hollywood fasziniert

Der gebürtige Anklamer Matthias Schweighöfer ist zwar von Hollywood fasziniert, aber dort arbeiten will er nicht um jeden Preis. Erst kürzlich hatte er sich für die Menschen in Ostdeutschland stark gemacht.
dpa
Schweighöfer von Hollywood fasziniert
Schweighöfer von Hollywood fasziniert Bernd von Jutrczenka
Berlin.

Der Schauspieler Matthias Schweighöfer (37) ist von Hollywood fasziniert, muss dort aber nicht unbedingt arbeiten. „Wenn Hollywood mich nicht will, bricht keine Welt zusammen”, sagte er in einem von Spiegel Online veröffentlichten Interview. Er möge die Stadt Los Angeles einfach sehr gern. „Man wird immer freundlich begrüßt, auch wenn das oberflächlich ist.”

Diese Leichtigkeit mache das Leben einfacher. L.A. sei „diese Kombination aus Berlin-Mitte und so'n bisschen Wannsee”. Er überlege sich tatsächlich, ob er sich ein Haus kaufe. „Dann wäre ich gezwungen, mal ein, zwei Jahre hier zu leben – könnte ich das überhaupt? Das würde ich gern herausfinden.” Sein Leben, seine Familie seien zwar in Deutschland: Aber mal rauszugehen, wäre vielleicht ganz gut.

Gegen bösartige Klischees

Matthias Schweighöfer machte sich im Dezember 2017 stark für die Menschen in Ostdeuschland. „Uns wird immer nachgesagt, dass wir geistig ein wenig zurückgeblieben sind. Ich finde, dass wir bei diesem Klischee stark aufgeholt haben”, sagte er unter anderem.

Er sei ein „großer Fan des Ostens”, ein Problem sah er jedoch in der politischen Stimmung in seiner Heimat.

StadtLandKlassik - Konzert in Berlin

zur Homepage