May zu neuen Brexit-Gesprächen in Brüssel

May zu neuen Brexit-Gesprächen in Brüssel
May zu neuen Brexit-Gesprächen in Brüssel
Clodagh Kilcoyne

Weniger als zwei Monate vor dem Brexit versucht die britische Premierministerin Theresa May an diesem Donnerstag in Brüssel, mit der Europäischen Union doch noch eine Lösung für einen geregelten EU-Austritt zu finden.

Die Regierungschefin trifft EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, EU-Ratschef Donald Tusk und Vertreter des EU-Parlaments.

Da das britische Parlament das mit der EU vereinbarte Austrittsabkommen Mitte Januar abgelehnt hat, möchte May Änderungen erreichen. Dabei geht es vor allem um den sogenannten Backstop, eine Garantie für eine offene Grenze zwischen dem EU-Staat Irland und dem britischen Nordirland. Die EU beharrt auf dieser Klausel und lehnt Nachverhandlungen ab. Stattdessen fordert sie neue Vorschläge aus London für einen Ausweg.

Großbritannien hat den Brexit für den 29. März angekündigt. Ohne Vertrag drohen wirtschaftliche Verwerfungen und Unsicherheit für Millionen Bürger. Spekulationen über eine Verschiebung des Brexit-Datums weist die britische Regierung bisher zurück. Nächsten Mittwoch soll May dem britischen Parlament Bericht erstatten.