Schüsse in Jerusalem
Ermittler der israelischen Polizei arbeiten am Tatort nahe der Klagemauer in Jerusalem, wo mehrere Menschen verletzt wurden. Maya Alleruzzo/AP/dpa
Israel

Mehrere Verletzte bei Schüssen nahe Klagemauer in Jerusalem

Erneut kommt es in Israel zu Waffengewalt, diesmal nahe der berühmten Klagemauer in der Altstadt von Jerusalem. Ein Mann schießt auf einen Bus mit Gläubigen und verletzt einige der Insassen schwer.
dpa
Jerusalem

Bei Schüssen nahe der Klagemauer in Jerusalem sind mindestens sieben Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Die Schüsse seien an zwei verschiedenen Orten gefallen, teilte der Rettungsdienst Magen David Adom bei Twitter mit.

Ein Tatverdächtiger sei auf der Flucht, berichteten israelische Medien. Die Schüssen hätten auf einen Bus in der Altstadt sowie auf einen Parkplatz nahe dem Davidsgrab abgezielt.

Einem Rettungssanitäter zufolge waren in dem Bus Gläubige von der Klagemauer auf dem Weg in die Stadt. „Laut einem Passanten begann ein Terrorist, wahllos auf den Bus zu schießen”, wurde der Sanitäter in der „Jerusalem Post” zitiert. Als der Rettungsdienst den Ort des Vorfalls erreicht habe, habe es einen großen Tumult gegeben. Menschen seien in Panik gerannt.

© dpa-infocom, dpa:220814-99-378904/3

zur Homepage