Unsere Themenseiten

Merkel begrüßt Moskaus Bereitschaft zu Syrien-Untersuchung

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bereitschaft Russlands begrüßt, die unabhängige Untersuchung eines möglichen Chemiewaffeneinsatzes in Syrien zu unterstützen. Sie forderte erneuert, dass die UN-Inspekteure raschen Zugang zu den möglicherweise betroffenen Orten erhalten müssen. Merkel unterstrich die Dringlichkeit einer politischen Lösung für den Syrien-Konflikt. Bislang wurde den UN-Experten mit Hinweis auf die andauernden Kämpfe nicht erlaubt, die betroffenen Bezirke zu besuchen.