Unsere Themenseiten

Merkel und Gabriel gegen hektische Entscheidung über Gauck-Nachfolge

Bundeskanzlerin Angela Merkel will nicht über die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck spekulieren. Diese Entscheidung werde in aller Ruhe getroffen, betonte Merkel. Sie sagte über Gauck: «Erstens hätte ich mir eine zweite Amtszeit gewünscht, zweitens respektiere ich selbstverständlich die Entscheidung des Bundespräsidenten.» Auch SPD-Chef Sigmar Gabriel bedauert, dass Gauck nicht für eine zweite Amtszeit zur Verfügung steht. Es sei falsch, jetzt sofort in laute Spekulationen über seine Nachfolge zu verfallen, erklärte Gabriel.