Unsere Themenseiten

Metro profitiert von gutem Weihnachtsgeschäft

Metro profitiert von gutem Weihnachtsgeschäft
Metro profitiert von gutem Weihnachtsgeschäft
Federico Gambarini

Das Weihnachtsgeschäft in Deutschland ist für die Metro gut gelaufen, doch die Russland-Krise belastet den Konzern weiterhin.

Metro-Chef Olaf Koch dürfte deshalb in Düsseldorf für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 (Oktober bis Dezember) eine Bilanz mit Licht und Schatten vorlegen. Bereits im Januar hatte der Konzern mitgeteilt, dass der Umsatz im wichtigen Weihnachtsquartal unter anderem durch Wechselkurseffekte um 1,5 Prozent auf 17,1 Milliarden Euro sank. Gleichzeitig kündigte Metro jedoch an, dass das Ergebnis durch die Einnahmen aus dem Verkauf des Großhandelsgeschäfts in Vietnam «spürbar ansteigen» werde.