Microsoft
Microsoft hatte vor Kurzem sein neues Betriebssystem Windows 11 auf den Markt gebracht. Foto: Mark Lennihan/AP/dpa Mark Lennihan
Softwarekonzern

Microsoft übertrifft Erwartungen mit Quartalszahlen

Mit einem Umsatz von fast 52 Milliarden Dollar konnte Microsoft im letzten Quartal die Erwartungen der Analysten übertreffen. Vor allem ein Geschäftsbereich trieb das Wachstum voran.
dpa
Redmond

Microsoft hat mit seinen Zahlen für das vergangene Quartal die Markterwartungen übertroffen. Der Software-Riese steigerte den Umsatz im Jahresvergleich um ein Fünftel auf 51,7 Milliarden Dollar (45,7 Mrd Euro).

Analysten hatten eher mit rund 50,9 Milliarden Dollar gerechnet. Unterm Strich verdiente Microsoft in dem Ende Dezember abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal knapp 18,8 Milliarden Dollar – ein Plus von 21 Prozent.

Das Cloud-Geschäft war abermals ein Wachstumstreiber. Die Erlöse dort stiegen um 32 Prozent auf 22,1 Milliarden Dollar, wie Microsoft nach US-Börsenschluss mitteilte. Microsoft hatte am Anfang des Quartals auch sein neues Betriebssystem Windows 11 auf den Markt gebracht. Die Einnahmen im Windows-Geschäft mit PC-Herstellern wuchsen um ein Viertel, hieß es.

Die Microsoft-Aktie gab im nachbörslichen Handel zeitweise um gut vier Prozent nach.

© dpa-infocom, dpa:220125-99-850709/3

zur Homepage