Unsere Themenseiten

Minister Friedrich erstmals für Anti-Doping-Gesetz im Profisport

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat eine Kehrtwende vollzogen und sich erstmals für ein Anti-Doping-Gesetz ausgesprochen. Für den Berufssport könne man über zusätzliche Regelungen in einem Anti-Doping-Gesetz reden. Friedrich sagte dem «Spiegel», Hobbysportler, die dopen, seien davon auszunehmen. Den Freizeitsport solle man nicht kriminalisieren, sagte Friedrich. Wer sich selbst schädige, müsse nicht auch noch strafrechtlich belangt werden.