Unsere Themenseiten

Ministerpräsident Haseloff: Bundesländer sollen Obergrenzen festlegen

Im Streit um die Begrenzung des Flüchtlingszustroms fordert Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff das Festlegen von Obergrenzen durch die einzelnen Bundesländer. Für sein Land liege die Grenze bei 12 000 Menschen pro Jahr, sagte der CDU-Politiker dem «Handelsblatt». Auch die anderen Bundesländer sollten Zahlen nennen, die dann den Bundeswert ergäben. Er verlangte, der CDU-Bundesparteitag im Dezember solle einen Beschluss zu Flüchtlingsobergrenzen fassen. Die Kanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkellehnt eine nationale Obergrenze ab.