Unsere Themenseiten

Mordprozess um tödliches Autorennen in Berlin gestartet

Zwei Männer, die bei einem illegalen Autorennen in Berlin den Tod eines Unbeteiligten verursacht haben sollen, stehen jetzt wegen Mordes vor dem Berliner Landgericht. Die Autofahrer waren in der Nacht zum 1. Februar mit ihren Sportwagen mit weit mehr als 100 Kilometern pro Stunde den Kurfürstendamm entlanggefahren. Dann rammte einer der den Wagen eines Rentners. Der Mann starb. Mit der Mordanklage demonstriert die Staatsanwaltschaft Härte - in anderen ähnlichen Fällen gab es meist Anklagen wegen fahrlässiger Tötung.