Unsere Themenseiten

Burger King einig mit Lizenznehmer: 84 Filialen gerettet

Burger King einig mit Lizenznehmer: 84 Filialen gerettet
Burger King einig mit Lizenznehmer: 84 Filialen gerettet
Jan Woitas

Der Fastfood-Konzern Burger King hat sich mit seinem größtem deutschen Lizenznehmer auf den Weiterbetrieb von 84 bedrohten Filialen geeinigt. Wie Burger King in München mitteilte, erhält der Unternehmer Alexander Kolobov mit seiner Firma Schloss Burger GmbH (SBG) die notwendige Lizenz für die Restaurants.

Der Einigung waren wochenlange Verhandlungen und ein Skandal um Arbeitsbedingungen und die hygienischen Zustände in den Filialen vorausgegangen. Burger King hatte im November 2014 nach Berichten über Hygienemängel dem damals unter dem Namen Yi-Ko firmierenden Lizenznehmern für 89 Filialen fristlos gekündigt. Es folgte die Insolvenz, die Rücknahme der Insolvenz und Verhandlungen mit Kolobov.