Unsere Themenseiten

«Sie promovierter Arsch» rechtfertigt fristlose Kündigung von Mieter

Beleidigt ein Mieter seinen Vermieter grob, muss er mit der Kündigung rechnen. Benutzt der Mieter etwa die Bezeichnung «Sie promovierter Arsch», darf der Vermieter das Mietverhältnis sofort beenden. Das hat das Amtsgericht München in einem veröffentlichten Urteil entschieden. Das Gericht berücksichtigte dabei, dass die Parteien im gleichen Haus wohnen und damit regelmäßige Zusammentreffen unausweichlich sind. Außerdem habe sich der Mieter nicht entschuldigt.