Unsere Themenseiten

Mutmaßlicher «Blood & Honour»-Unterstützer im NSU-Prozess

Mutmaßlicher «Blood & Honour»-Unterstützer im NSU-Prozess
Mutmaßlicher «Blood & Honour»-Unterstützer im NSU-Prozess
Peter Kneffel

Im NSU-Prozess will das Oberlandesgericht München einen mutmaßlichen Terror-Unterstützer als Zeugen vernehmen, der dem inzwischen verbotenen rechtsradikalen Netzwerk «Blood & Honour» angehört haben soll.

In einer früheren Zeugenbefragung hatte er eingeräumt, das untergetauchte Trio Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in seiner Wohnung aufgenommen zu haben. Er soll die drei auch danach immer wieder getroffen haben. Als weiteren Zeugen hat das Gericht einen Ermittler des Bundeskriminalamts geladen, der sich mit der Beschaffung der Mordwaffe vom Typ Ceska beschäftigt und einen Jugendfreund von Böhnhardt vernommen hatte.

Dem «Nationalsozialistischen Untergrund» (NSU) werden zwischen den Jahren 2000 und 2007 zehn Morde zur Last gelegt - überwiegend an Menschen aus Zuwandererfamilien.