Unsere Themenseiten

Nach Betrug mit Billig-Särgen wird Urteil erwartet

Nach Betrug mit Billig-Särgen wird Urteil erwartet
Nach Betrug mit Billig-Särgen wird Urteil erwartet
Bernd Wüstneck

Im Prozess gegen einen Bestatter aus Schwäbisch Hall, der seine Kunden betrogen haben soll, wird vor dem Landgericht Heilbronn das Urteil erwartet.

Vor Gericht hatte der 33-Jährige gestanden, Leichen nach der Trauerfeier in billigere Särge umgebettet, die teureren aber abgerechnet zu haben. Als Begründung nannte er die finanziellen Schwierigkeiten, in denen sich das Bestattungsunternehmen befand. Seit Januar 2010 soll der Beschuldigte alleinverantwortlicher Geschäftsführer gewesen sein.

Dem Angeklagten werden 102 Einzeltaten zur Last gelegt. Insgesamt sei ein Schaden von knapp 180 000 Euro entstanden.