Unsere Themenseiten

Nach friedlicher Demonstration erste Zwischenfälle in Lübeck

Nach einer friedlichen Demonstration gegen das Außenministertreffen der G7-Staaten in Lübeck hat es am Abend erste Zusammenstöße zwischen Polizei und G7-Gegnern gegeben. Diese hatten nach der Demonstration Aktionen des zivilen Ungehorsams angekündigt und waren in Richtung Rathaus gezogen, wo das Treffen der Außenminister stattfand. Die Polizei drohte mit dem Einsatz von Wasserwerfern. Demonstranten lieferten sich ein Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei. Festnahmen wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen.