Unsere Themenseiten

Nach Seehofer-Kritik: Schwesig verteidigt Familienpolitik

Familienministerin Manuela Schwesig hat ihre Politik gegen Kritik aus der Union verteidigt. Viele staatliche Leistungen seien noch einseitig ausgerichtet auf ein traditionelles Familienbild, das die Realitäten längst nicht mehr widerspiegele. Man müsse die Vielfalt der Lebensmodelle für Familien anerkennen, sagte Schwesig auf einem Landesparteitag der SPD in Mecklenburg-Vorpommern. Kurz vor dem Koalitionsgipfel im Kanzleramt hatte CSU-Chef Horst Seehofer die SPD gewarnt, zentrale Projekte der Union zu torpedieren.