Unsere Themenseiten

Nato verlegt Awacs-Aufklärer von Geilenkirchen in die Türkei

Die Bundeswehr richtet sich im Zuge des Syrien-Konflikts auf einen weiteren Auslandseinsatz deutscher Soldaten ein. Zur Unterstützung der Türkei verlegt die Nato vorübergehend mehrere Awacs-Aufklärungsflugzeuge vom nordrhein-westfälischen Geilenkirchen auf den türkischen Flugplatz Konya. Das werde auch Bundeswehr-Angehörige betreffen, hieß es im Verteidigungsministerium. Wie viele und ab wann ist noch unklar. Ein Bundestagsmandat sei nicht notwendig, die Maschinen sollen im türkischem Luftraum mithelfen, ein Bild der Lage zu erstellen.