Unsere Themenseiten

Nato will Dialog mit Russland fortsetzen

Nato will Dialog mit Russland fortsetzen
Nato will Dialog mit Russland fortsetzen
Maurizio Gambarini

Die Nato will künftig wieder regelmäßiger mit Russland reden. «Ich erwarte, dass wir uns wieder treffen werden», sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg nach der ersten Sitzung des Nato-Russland-Rates seit knapp zwei Jahren. Die jüngsten Diskussionen seien offen und ernsthaft gewesen.

Stoltenberg betonte allerdings gleichzeitig, dass es im Verhältnis zu Russland wegen des Ukrainekonflikts vorerst keine Rückkehr zur Normalität geben werde. «Die Nato und Russland haben weiter grundlegende Differenzen», sagte der Norweger. «Das heutige Treffen wird daran nichts ändern.»

Der Dialog im Nato-Russland-Rat war vor fast zwei Jahren wegen des Ukrainekonflikts von der Nato ausgesetzt worden. Für eine Wiederbelebung des Forums setzte sich vor allem die Bundesregierung ein.