Unsere Themenseiten

Nepalesische Polizei: 50 Ausländer in Folge des Erdbebens gestorben

Das Erdbeben in Nepal sowie daraus resultierende Lawinen und Erdrutsche haben nach Angaben der Polizei mindestens 50 Ausländer in den Tod gerissen. Die meisten von ihnen seien Wanderer und Bergsteiger gewesen, sagte ein hochrangiger Beamter der dpa. Angaben zu ihren Nationalitäten machte er nicht. Alle Ausländer, die in den Bergen festsitzend gemeldet wurden, seien inzwischen gerettet worden, fügte er hinzu. Vor einer Woche hatte ein Beben der Stärke 7,8 die Himalaya-Region erschüttert. Allein in Nepal starben mehr als 6700 Menschen.