Unsere Themenseiten

Netanjahu wählt - «Keine Regierung mit Herzog»

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat in Jerusalem seine Stimme abgegeben und dabei erneut eine Koalition mit dem Mitte-Links-Bündnis Zionistisches Lager ausgeschlossen. Das Oppositionsbündnis ist ein Zusammenschluss der sozialdemokratischen Arbeitspartei von Izchak Herzog und der Partei Hatnua von Zipi Livni, die in der politischen Mitte angesiedelt ist. «Es wird keine Einheitsregierung mit der Arbeitspartei geben», sagte Netanjahu. Die Parlamentsneuwahl war notwendig geworden, nachdem Netanjahus Mitte-Rechts-Koalition Ende auseinandergebrochen war.