Unsere Themenseiten

Neureuther im WM-Riesenslalom zur Halbzeit Dritter

Neureuther im WM-Riesenslalom zur Halbzeit Dritter
Neureuther im WM-Riesenslalom zur Halbzeit Dritter
Vassil Donev

Felix Neureuther hat vor dem entscheidenden Durchgang beste Aussichten auf seine erste WM-Medaille im Riesenslalom. Der 30 Jahre alte Skirennfahrer rangierte bei den Titelkämpfen in Colorado nach dem ersten Lauf auf Rang drei.

Neureuthers Rückstand auf den führenden Österreicher Marcel Hirscher betrug 23 Hundertstelsekunden. Nur 0,05 Sekunden vor dem deutschen Alpin-Ass lag der zweitplatzierte Roberto Nani aus Italien. Zeitgleich mit Neureuther war der Franzose Alexis Pinturault.

«Das wird eine heiße Kiste, da ist noch alles drin», sagte Neureuther. «Die Favoriten sind aber andere. Es ist schön, dass ich da mitmischen kann. Ich muss im zweiten Durchgang Vollgas geben.»

Stefan Luitz und der wegen Rückenproblemen angeschlagene Fritz Dopfer lagen auf den Plätzen 15 und 16. Beide hatten vor dem zweiten Durchgang um 22.15 Uhr MEZ bereits jeweils mehr als eine Sekunde Rückstand aufs Podest. «Ich bin nahezu schmerzfrei und beim Fahren ist es mir nicht so vorgekommen, als ob ich einen so großen Rückstand hätte», meinte Dopfer, der wegen seiner Beschwerden zuletzt nur eingeschränkt trainieren konnte. «Ich habe augenscheinlich ein paar Fehler zu viel gemacht», sagte der 27-Jährige.

Der vierte Deutsche Linus Strasser beendete den Durchgang als 34.