Unsere Themenseiten

Nordrhein-Westfalen fordert Bundeswehrkasernen für Flüchtlinge

Angesichts schnell steigender Flüchtlingszahlen hat Nordrhein-Westfalen eine Öffnung ungenutzter Bundeswehrkasernen für Flüchtlinge gefordert. Städte und Gemeinden stünden vor der riesigen Herausforderung, schutzsuchenden Menschen ein Dach über dem Kopf zu bieten, sagte Landesinnenminister Ralf Jäger. Das Verteidigungsminister hatte sich dazu schon bereiterklärt. Bisher habe die Bundeswehr deutschlandweit acht Kasernen mit einer Kapazität für 3500 Menschen zur Verfügung gestellt, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums.