Unsere Themenseiten

Norwegen wählt - Stoltenberg muss zittern

Norwegen wählt - Stoltenberg muss zittern
Norwegen wählt - Stoltenberg muss zittern
Fredrik Varfjell

Bei der Parlamentswahl in Norwegen können die Bürger noch heute darüber abstimmen, wer künftig ihr Land regieren soll. Am zweiten Wahltag sind die Lokale bis 21 Uhr geöffnet. Dann entscheidet sich, ob die rot-grüne Regierung von Ministerpräsident Jens Stoltenberg am Ende ist.

Eine Niederlage der Koalition aus Stoltenbergs Arbeiterpartei, Zentrumspartei und Sozialistischer Linkspartei ist laut Umfragen wahrscheinlich. Die größten Chancen für eine Regierungsbildung hat die konservative Partei Høyre mit Erna Solberg an der Spitze. Wahlberechtigt sind in Norwegen rund 3,6 Millionen Menschen.