Unsere Themenseiten

November beginnt im Westen mit Temperaturrekorden

November beginnt im Westen mit Temperaturrekorden
November beginnt im Westen mit Temperaturrekorden
Karl-Josef Hildenbrand

So warm wie in diesem Jahr hat seit Jahrzehnten in Deutschland kein November mehr begonnen. Vor allem in Nordrhein-Westfalen wurden nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vom Samstag Rekordwerte gemessen.

In Geilenkirchen zeigte etwa das Thermometer 23 Grad - der höchste Wert an einem 1. November seit Beginn der Wetteraufzeichnung lag dort 1968 bei 20 Grad. «Ungewöhnlich sind solche Temperaturen im November aber nicht», sagte eine Meteorologin: Der deutschlandweite Temperaturrekord im November liege bei 25,9 Grad, gemessen am 6. November 1997 im bayerischen Rosenheim.

Für die kommenden Tage erwarten die Forscher deutlich wechselhafteres Wetter.