Unsere Themenseiten

Obama fordert mehr Unterstützung im Kampf gegen Ebola

Zur Eindämmung der grassierenden Ebola-Epidemie hat US-Präsident Barack Obama andere Länder zu mehr Unterstützung aufgerufen. Ohne konkrete Staaten zu nennen, sagte Obama, andere Länder seien nicht aggressiv genug gegen das Virus vorgegangen. Um einen möglichen Ebola-Ausbruch in den USA zu verhindern, würden Fluggäste stärker kontrolliert, sagte Obama nach einem Treffen mit Mitgliedern des Nationalen Sicherheitsrats. Wie genau diese Kontrollen ablaufen sollen, sagte er nicht.