Unsere Themenseiten

Sommer kommt allmählich auf Touren

Sommer kommt allmählich auf Touren
Sommer kommt allmählich auf Touren
Ralf Hirschberger

Der Sommer kommt in dieser Woche allmählich auf Touren. Zwar ließ Tief «Jürgen» den Auftakt am Montag in weiten Teilen Deutschlands ins Wasser fallen, aber danach verziehen sich die Regenwolken, und die Temperaturen klettern täglich höher.

Am Freitag erwarten die Meteorologen den bisher wärmsten Tag des Jahres. «An etlichen Stationen im Süden wird wohl die 30-Grad-Marke geknackt», sagte Meteorologe Sebastian Schappert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag.

Schon der Donnerstag werde recht sonnig ausfallen. Nach der Vorhersage erreichen die Temperaturen in der Nordhälfte Werte bis 25 Grad, im Süden wird es deutlich wärmer. Dort kann es auch Gewitter geben.

Am Montag zogen dichte Regenwolken über die Mitte Deutschlands. Dazu war es kühl, meist blieb die Temperatur unterhalb der 20 Grad Marke. Bauern und Gärtner freuten sich über den ersehnten Regen, aber das Defizit der vergangenen Wochen wurde nicht ausgeglichen. «Es ist ein Tropfen auf den heißen Stein», sagte Schappert.

Für die Meteorologen begann am Montag der Sommer. Sie teilen die Jahreszeiten jeweils in volle Monate ein. Im Kalender geht der Sommer erst am 21. Juni los.