BBL

Oldenburger Basketballer Paulding knackt 7000-Punkte-Marke

Der Amerikaner Rickey Paulding von den EWE Baskets Oldenburg hat als zweiter Spieler der Geschichte die Marke von 7000 Punkten in der Basketball-Bundesliga geknackt.
dpa
Rickey Paulding
Spielt seit 2007 in Oldenburg: Rickey Paulding (l). Foto: Carmen Jaspersen/dpa
Oldenburg.

Dem 38 Jahre alten Forward gelangen 16 Punkte beim 86:69-Sieg seines Teams gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt. Die 7000er-Marke erreichte Paulding bereits im dritten Viertel mit einem Dreipunkt-Wurf. Das sei ein „historischer Moment für den Club, für das Team, für die Liga”, sagte Oldenburgs Trainer Mladen Drijencic hinterher. „Ich freue mich riesig, dass ich das erleben durfte und mit solch einem Spieler wie Rickey feiern darf.”

Paulding spielt bereits seit 2007 für die EWE Baskets und verbesserte im März dieses Jahres den Rekord als bester Dreipunkt-Schütze der Bundesliga-Geschichte. Mit insgesamt 7003 Zählern liegt der Amerikaner in der ewigen Scorerliste der BBL aber weiterhin nur auf Platz zwei. Der frühere deutsche Nationalspieler Mike Jackel brachte es zwischen 1982 und 1999 auf 10.789 Punkte für Clubs wie den ASC Göttingen, Saturn Köln oder TTL Bamberg.

© dpa-infocom, dpa:201122-99-421555/2

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Oldenburg

zur Homepage