FILMPREISE

Oscars werden verliehen – Mehrere Bühnen für Live-Auftritte

Auf diese Gala darf man ganz besonders gespannt sein. Die Produzenten der Show haben die Oscars wohl ziemlich umgekrempelt.
dpa
Pandemie-Oscars
Die Oscars stehen diesmal ganz im Zeichen der Pandemie. Foto: Nicolas Armer/dpa Nicolas Armer
Los Angeles ·

Filmfans in aller Welt fiebern der 93. Oscar-Verleihung am Sonntagabend (Ortszeit; in Deutschland Montagfrüh 2.00 Uhr) entgegen.

Mit zehn Nominierungen ist die Filmbiografie „Mank” der große Favorit. Sechs Filme haben sechs Gewinnchancen, darunter „The Father”, „Nomadland”, „Sound of Metal” und „The Trial of the Chicago 7”.

Um die Schauspielpreise sind in diesem Jahr Stars wie Viola Davis, Frances McDormand, Carey Mulligan, Gary Oldman, Anthony Hopkins und posthum Chadwick Boseman im Rennen. Einen Gala-Moderator gibt es nicht, stattdessen helfen 18 Filmschaffende, darunter Halle Berry, Reese Witherspoon, Harrison Ford und Brad Pitt als Präsentatoren mit.

In Los Angeles wird neben dem traditionellen Dolby Theatre erstmals das Bahnhofsgebäude Union Station als Bühne verwendet. Wegen Corona-Auflagen und damit verbundenen Reiseschwierigkeiten sind auch internationale Standorte geplant, von denen Preisanwärter zugeschaltet werden können.

© dpa-infocom, dpa:210425-99-348550/4

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Los Angeles

zur Homepage