Unsere Themenseiten

Ostbeauftragter Bergner: Es gibt noch Defizite

Trotz der positiven Gesamtbilanz im aktuellen Bericht zum Stand der deutschen Einheit sieht der Ostbeauftragte der Bundesregierung weiterhin Defizite. Man dürfe jetzt nicht den Handlungsbedarf unterschätzen, der noch verbleibe, sagte der CDU-Politiker Christoph Bergner der in Halle erscheinenden «Mitteldeutschen Zeitung» in der Montagsausgabe. Trotz des besten Stands auf dem Arbeitsmarkt seit 1991, gebe es weiterhin strukturelle Probleme und einen größeren Sockel Langzeitarbeitsloser, so Bergner.